Pfingstmontag in Diez

Hai, dieser kurze Bericht soll mal wieder das Interesse wecken in Deutschland tauchen zu gehen.

Es trafen sich 6 Mitglieder des TVT am Pfingstmontag in Diez.
Es wurden 2 Tauchgruppen ( Andreas / Jan-Ole, Georg / Kirsten ) sowie eine Sicherungsgruppe ( Anna und Luis ) gebildet.

Andreas und Ich tauchten mit grober Peilung zur Plattform ab und nach knapp 10m stießen wir auf einen Baumstumpf auf dem es sich ein ca. 80 cm großer Zander gemütlich gemacht hatte. Von uns völlig gelangweilt harrte er dort aus und man konnte ihn sich aus nächster Nähe betrachten. Weiter ging es dann an den Übungsplattformen vorbei da tauchte vor uns eine Haiartiger Schatten auf. Kurzer Blick auf den Computer : 8m Tiefenrausch eigentlich unmöglich. Das muss dann doch einer der Störe sein, und so war es auch, ca. 1,2m lang kreiste er seelenruhig um uns herum.

Wir folgten nun dem Seil und kamen über die UW-Röhre zum Käfer. Von dort ging’s weiter zum Unterstand, wo wir uns danach in die Tiefe des Baggersees fallen ließen.

Den Tauchgang beendeten wir mit ein paar Flusskrebsen und Kaulquappen.

Der zweite Tauchgang von Andreas führte ihn wieder über den besagten Baumstumpf, und der Zander war immer noch da.

Fazit des Tauchtages:
Der Baggersee ist sein Geld (6,00€ Taucher und 1,50€  Auto) wirklich wert.
Die Sicht ist immer noch gut, Getier gibt es UW reichlich zusehen.
Service, Tipps und Kaffee gibt es jederzeit an der Tauchbasis.

Bilder zu den Bewohnern des Baggersees findet ihr hier: www.grundzeit.de

Viele Grüße

Jan-Ole / leer gesaugte Flasche